RaspberryPi 3

Es wurde Zeit für einen Update. Was sich als gar nicht so einfach herausgestellt hat. Bis jetzt lief meine Web-Seite auf einer Cubox mit 2 CPUs (jede mit 700MHz) und 768MByte RAM, aber immer etwas mühselig, sprich langsam. Besonders die PHP Performance war nicht besonders.
Also wollte ich einen Update machen auf einen Raspberry3 mit 4 CPUs (jede mit 1GHz) und 1GByte RAM.
Aber ganz so einfach wie gedacht, war es nicht. Ich konnte nicht einfach die CuBox mit dem rPi3 ersetzen. Der rPi3 bootete nicht. Also habe ich mich für einen radikaleren Weg entschieden.
Der rPi3 bootet nun direkt von der Festplatte sda1. Die Anleitung dazu kam von https://www.raspberrypi.org/documentation/hardware/raspberrypi/bootmodes/msd.md

Und dann habe ich die Dienste wieder separat aufgesetzt:

  • mysql daemon
  • phpmyadmin
  • apache incl. vhosts
  • wordpress, Kopie von Datenbank und PHP files
  • baikal calDAV und cardDAV server
  • noip dynamic IP service

Aber es hat sich gelohnt, die gefühlte Performance ist doppelt so gut wie vorher 😉 (Nein, ich mache keine Performance Tests mit pingdom etc. 😉 )

Ein Gedanke zu „RaspberryPi 3“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.