Kategorien
Blog Fotos Reisen

Venedig

Ein verlängertes Wochenende in Venedig.

Schön!

  1. Tag

    Das übliche Touri Must-Do: Eine geführte Besichtigung des Dogenpalastes und der Markusdom. Das ist wirklich sehr zu empfehlen und sehr beeindruckend.
    Natürlich sind auf dem Markusplatz Horden von Menschen, aber das lässt sich einfach nicht vermeiden.

    Blick über den Canale Giudecca
    Markus Turm und Dogen Palast

    Wenn man aber nur ein paar Gassen weitergeht, ist es plötzlich menschenleer. Sehr zu empfehlen sind auch (Offline-) Karten auf dem Handy. Damit kann man dem Touristenstrom entkommen, findet aber gleichzeitig immer noch dahin, wo man hin will 😊
    Mit den Vaporetti haben wir dann eine Tour durch den Canale Grande gemacht, mit dem Must-See „Rialto Brücke). Wer ein paar Tage in Venedig unterwegs ist, empfehle ich z.B. ein 72h Ticket für die Vaporetti, für 40€. Ansonsten kostet jede Fahrt 7,5€.
    Und eine Gondelfahrt für 30min kostet 80€. (Im Nachhinein habe ich nun gesehen, dass man sie über getyourguide etwas günstiger bekommt). Wir waren nicht ganz soo romantisch und haben uns das gespart bzw. in Getränke und Essen investiert 😉

  2.  Tag

    Wir gehen in das jüdische Viertel. Eigentlich sind es drei, in chronologischer Reihenfolge: Ghetto novo, Ghetto vecchio, Ghette novissimo. In Venedig wurde der Begriff „Ghetto“ das erste Mal verwendet und wird seitdem für jüdische Enklaven benutzt.
    Den Rest des Tages verbringen wir im Cannareggio Viertel und besuchen dort auch die Kirche Madonna dell’Orto, mit wunderschönen Malereien von Tintoretto. Dieser liegt auch in der Kirche begraben.

    Ponte
    Chiesa Madonna dell’Orto

    Den Abend verbringen wir auf unserer Insel Giudecca. Von dort hat man auch einen tollen Blick auf das alte, zentrale Venedig. Venedig besteht aus 118 Inseln, ein paar davon haben wir besichtigt 😉

  3.  Tag

    Auf der Insel San Giorgo Maggiore besuchen wir die Kirche und wollen auch auf den Turm hoch. Leider ist er wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.
    Also geht es weiter nach Murano. Dort kann man schöne Glas Gegenstände kaufen.

    Turm
    Glasskulptur auf Murano

    Und nachdem wir noch nicht genug haben von den Inseln fahren wir weiter nach Burano. Auch wenn wir zuerst ewig lange für das nächste Vaporetto anstehen müssen. Die Häuser sind dort sehr schön bunt angestrichen.

    Piazza
    Bunte Häuser auf Burano

    Auch bei der Rückreise gibt es eine lange Schlange an der Vapporetto Haltestelle.

Mehr Bilder findet ihr auf meinem  Venedig Flickr Album.

Venedig
Markus Kirche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.