Virus im Kopf

Man kann sich die Frage stellen, welcher Virus gefährlicher ist, ein physikalischer Virus, oder ein Virus im Kopf.

Hier ein Artikel auf Telepolis aus dem Jahre 1996. Er ist immer noch aktuell.

Ein Mem verhält sich zu einem Gen wie Software zu Hardware. Der Körper/Gen muss zur Verfügung stehen, um die Software/Mem darauf laufen zu lassen.

Es geht immer noch, egal ob mit Genen oder mit Memen, um die Themen „Gefahr“, „Essen“ und „Sex“.

„Gefahr/ kein Essen/kein Sex“ bedeutet, ich (mein Gen/Mem) kann sich nicht weiter vervielfältigen, überlebt nicht als Gen/Mem.

Und natürlich mit vielen Referenzen zu einem meiner Lieblingsauthoren Richard Dawkins, dem Author des Buches „Das egoistische Gen„.

Virus im Kopf
DNA

https://www.heise.de/tp/features/Die-Evolution-der-Meme-3458525.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.